Elisabeth-von-Rantzau-Schule
  • Haus der kleinen Forscher

    Weitere Informationen hier bei uns: Logo Kleine Forscher
    Lokales Netzwerk der Bildungsstiftung
  • EU-Programm

  • Bevorstehende Veranstaltungen

    1. Schulgottesdienst

      September 28 @ 12:00 - 13:00
    2. Schulgottesdienst

      November 12 @ 08:15 - 09:15
  • 3. Juni 2013

    „Warum wollt Ihr denn nach Finnland? Da ist es doch kalt!“

    Praktische Ausbildung in Finnland

    Finnland 1Wie oft haben wir das wohl gehört, wenn wir erzählt haben, wohin unsere Praktische Ausbildung uns führen wird – und das ein oder andere Mal haben wir es uns wohl selbst auch gefragt. Während die anderen noch darüber redeten, wie viele kurze Hosen sie noch benötigten, packten wir seufzend noch einen weiteren Pulli in unseren Koffer und zogen unsere Winterjacken an, als wir uns auf den Weg zum Flughafen machten.
    Nach 6 Stunden Flug (davon 1,5 Stunden Verspätung) lichteten sich schließlich die Wolken unter unserem Flugzeug und das Erste, was wir sahen, waren: Wald und Schnee – Mitte April.
    Gleich nach einem Wochenende mit allerlei Stadt-Erkundungstouren begann am Montag die Arbeit in unserer Einrichtung. Da unsere Finnisch-Kenntnisse doch sehr zu wünschen übrig ließen, waren wir natürlich gespannt, wie wir uns in einem deutsch-finnischen Kindergarten würden durchschlagen können – zu unserem Glück gelang uns dies sehr gut, auch dank der Kinder, die wirklich alle sehr gut deutsch sprechen können! Insgesamt sind es 35 Kinder in drei altersgetrennten Gruppen und acht Mitarbeiterinnen (alle aus Deutschland) und die uns ganz wunderbar empfangen und aufgenommen haben.
    Sie halfen uns auch dabei, viele Kultur- und Feiertagshighlights aus Finnland kennenzulernen, so zum Beispiel der Tanz in den Mai (hier: vappu), Finnland 2bei dem sich die ganze Stadt in eine riesige Party verwandelt. Auch einen schönen Ausflug zur Zoo-Insel Korkeasaari und eine Ruder-Tour nach Mustasaari durften wir mit ihnen zusammen erleben.
    Und ganz nebenbei ist auch der Sommer endlich nach Finnland gekommen: Die Tage werden lang und die Nächte immer kürzer (und das nicht, weil wir soviel feiern 😉 ), denn die Sonnersommenwende am 25. Juni rückt immer näher und nachts um halb 12 wird es mittlerweile erst dunkel. Auch den ersten Sonnenbrand des Jahres und den ersten Spaziergang im Kleid konnten wir schon abhaken.

    Somit bleiben die Winterjacke und die Pullis (so nötig wir sie am Anfang auch noch gebraucht haben) jetzt endlich im Schrank und wir können sagen: Finnland ist nicht so kalt, wie man glauben mag – sondern sehr schön, sehr naturnah und sehr aufregend!

     

    Herzliche Grüße

    Sarah Maiwald und Ana-Lorena Teutsch

     

    In: Pressemitteilungen