Elisabeth-von-Rantzau-Schule
  • Haus der kleinen Forscher

    Weitere Informationen hier bei uns: Logo Kleine Forscher
    Lokales Netzwerk der Bildungsstiftung
  • EU-Programm

  • Bevorstehende Veranstaltungen

    1. Fortbildung Kind s/Sucht Familie (Klasse OKb)

      Mai 2 - Mai 3
    2. Fortbildung Kind s/Sucht Familie

      Mai 8 @ 08:00 - 17:00
  • 21. November 2007

    Kinderrechte werden erwachsen

    Unicef erinnert gestern an Konvention / Rantzau-Schule informiert

    Hildesheim (ph). „Tag der Kinderrechte war gestern, ausgerufen vom Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, Unicef. Ein besonderer Tag, denn die Kinderrechte sind gestern quasi volljährig geworden: Die Internationale Konvention zum Schutz der Kinderrechte wurde vor genau 18 Jahren abgeschlossen. An Hildesheim wäre dieser Tag fast spurlos vorbeigerauscht, hätten nicht Schülerinnen der Elisabeth-von-Rantzau-Schule des Caritasverbandes die Initiative ergriffen. Den angehenden Erzieherinnen liegen naturgemäß die Kinder besonders am Herzen, und so beschlossen zwei Klassen unter der Leitung von Sabrina Menzel, dass dieser Tag eben nicht an Hildesheim vorbeirauschen sollte.

    Ein Herz für Kinder auf die Wange geschminkt: Lisa-Marie Hanelt und Madeliene Laubinger sind gerade 18 geworden - und damit genau so alt wie die Kinderrechte. Foto: P. HartmannSie erarbeiteten Informationsmaterial, Schmuck und Spiele, entwarfen Kuche und Kekse, die sie selbst gebacken haben und stellten das Ganze an einem Stand in der Fußgängerzone öffentlich vor. Sprachen Passanten an, informierten über das Thema. Kinder konnten sich schminken lassen, konnten Kekse probieren und ihren Handabdruck hinterlassen. „Hildesheim ist klein – aber auch Kleine haben Rechte“ stand auf den feuerroten T-Shirts zu lesen, die die Schüler selbst entworfen haben und die ihnen halfen, auf ihr Thema aufmerksam zu machen.

    Das gestern war die Klasse 2a, die Parallelklasse wird die ganze Aktion am Sonnabend am gleichen Standort wiederholen, dann wird es zusaätzlich eine Tombola geben. Das Recht auf Gewinn ist zwar keines der amtlichen Kinderrechte, aber es wird dennoch umgesetzt: Jedes Los gewinnt. Mancher Passant wunderte sich gestern ein wenig, dass so große Schülerinnen sich für Kinderrechte einsetzen. Aber es passte doch zum Termin. Denn zum Beispiel Lisa-Marie Hanelt und Madeliene Laubinger sind gerade 18 Jahre alt wie die Internationalen Kinderrechte.

    Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung vom 21. November 2007

    In: Pressespiegel