Elisabeth-von-Rantzau-Schule
  • Haus der kleinen Forscher

    Weitere Informationen hier bei uns: Logo Kleine Forscher
    Lokales Netzwerk der Bildungsstiftung
  • EU-Programm

  • Bevorstehende Veranstaltungen

    1. Zukunftswerkstatt Beruf / SopA II b

      Oktober 23 - Oktober 26
    2. Zukunftswerkstatt Beruf / SopA II d

      November 6 - November 9
  • 23. Juni 2014

    Orientalisches Theater ist auch eine Abi-Klausur

    Elisabeth-von-Rantzau-Schüler gestalten eine eigene Aufführung beim Magdalenenfest am 28. und 29. Juni

    Theaterprobe: Phillip Hermes als König, Svea Ernst. Clara Escobar, Laura Eiffler und Caroline Helms als Dienerinnen.

    Theaterprobe: Phillip Hermes als König, Svea Ernst. Clara Escobar, Laura Eiffler und Caroline Helms als Dienerinnen.

    Ein paar Besucher des Magdalenengartens bleiben stehen, bestaunen das bunte Völkchen, das offensichtlich ein Theaterstück einstudiert: Tatsächlich sind es Schülerinnen und auch ein paar Schüler der Elisabeth-von-Rantzau-Schule aus Hildesheim, sie üben ein Theaterstück, das beim kommenden Magdalenenfest am 28 und 29. Juni aufgeführt wird. Und zwar zu jeder vollen Stunde.

    Das Stück spielt im mittelalterlichen Spanien zur Zeit der Besetzung durch orientalische Herrscher. Spanien ist in diesem Jahr sozusagen das Partnerland des Magdalenenfestes, das regionale und überregionale Angebote aus den Bereichen Garten, Wohnen, Mode, Liefestyle und Kulinarisches enthält.

    Die Elisabeth-von-Rantzau-Schule bildet unter anderem angehende Erzieherinnen aus, daher passt das Theaterprojekt ins Unterrichtskonzept. Schulleiter Professor Alois-Ernst Ehbrecht: „Die Aufführung ist eingebettet in den Deutsch-Unterricht.“ Denn gerade für Erzieherinnen ist der Umgang mit der Sprache wichtig. „Man muss lernen, bei Auftritten auch vor vielen Menschen eine gute Figur zu machen.“ Die Schüler lernen dabei, eine etwaige Scheu abzubauen und sich zu artikulieren. Die Schule hat von Anfang an das Magdalenenfest als Mitveranstalter (neben Dr. Hans-Joachim Tute und dem Caritas-Altenheim Magdalenenhof) begleitet. Ehbrecht: „Unsere Theateraufführung ist eine Ersatzklausur und wird auch als schulische Leistung bewertet.“

    Wer sich das ansehen will, kann das etwa 20-minütige Märchen aus der Alhambra live erleben. Die Kostüme hat Melanie König geschneidert. Das Magdalenenfest findet am 28. und 29. Juni im Magdalenengarten statt und ist jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Ein Zugang ist nur über die Straße Wohl möglich, nicht durch den neuen Zugang an der Michaeliskirche. Wer Lust hat, die Veranstaltung mit ungewöhnlicher historischer Kleidung oder Hut zu bereichern, ist willkommen: Die schönsten Outfits werden vom Veranstalter prämiert. Das Rosenmuseum informiert zusätzlich über Historische Rosengärten, außerdem ist dort die Ausstellung „Die Prinzessinnen der Alhambra – unbekanntes Spanien“ zu sehen. Es gibt Mode- und Flamenco-Vorführungen sowie Kulinarisches aus Spanien.

    (Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung, erschienen am 17.06.201;, Text: Peter Hartmann, Foto: Kaiser)

     

    In: Pressespiegel