Elisabeth-von-Rantzau-Schule
  • Theaterklasse

  • Kooperationspartner des Theaters für Niedersachsen

  • Haus der kleinen Forscher

    Weitere Informationen hier bei uns: Logo Kleine Forscher
    Lokales Netzwerk der Bildungsstiftung
  • EU-Programm

  • Etui-Projekt

  • Zum Projekt

  • 2. February 2022

    Magie und Magnetismus

    Haus-der-kleinen-Forscher-Fortbildung zum Thema „Magnetismus – Unsichtbare Kräfte entdecken“ an der Elisabeth-von-Rantzau-Schule

    Zauberkräfte

    Die kleine Lokomotive zieht unermüdlich ihre Runden. Es geht über Holzschienen und Brücken, vorbei an kleinen Häusern und Bäumen. Im Schlepptau zieht sie gleich mehrere Waggons, gekoppelt sind die Spielzeugzüge durch Magnete. Nicht jedes Kind interessiert sich für Lokomotiven, aber sicherlich für diese unsichtbare Zauberkraft. Und so ist es die Aufgabe pädagogischer Fach- und Lehrkräfte den Kindern zu zeigen, wo im Alltag beispielsweise Magnete ihre guten Dienste erweisen.

    Die Elisabeth-von-Rantzau-Schule, Netzwerkkoordinatorin der Berliner Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, unterstützte mit ihrer Fortbildung „Magnetismus- Unsichtbare Kräfte entdecken“ die Teilnehmenden dabei, gemeinsam mit den Kindern in ihren jeweiligen Einrichtungen erste Grunderfahrungen mit Magneten zu sammeln. „Der Entdeckungsdrang der Kinder soll von den Pädagog*innen unterstützt, Eigenschaften erforscht und Anwendungs- und Gestaltungsmöglickeiten mit Magneten gemeinsam erarbeitet werden“, erklärt Roswitha Dinter, Referentin der Fortbildung. Versuche wurden dabei geplant und durchgeführt, Messergebnisse ausgewertet und interpretiert. Und so erfahren schon die jungen Forschenden, warum mit Hilfe von Magnetismus Kühlschranktüren geschlossen bleiben, die Schwebebahn sich über die Magnettrassen bewegt und Magnetismus unser Leben einfach ein wenig leichter macht.

    In: Nachrichten aus dem lokalen Netzwerk