Elisabeth-von-Rantzau-Schule
  • Information für Projekte, Einrichtungen, Kontakte

    Aus moritzberg(at)evrs.de wurde moritzberg(at)evrshi.de (mit hi am Ende).

    Aus sekretariat(at)evrs.de wurde sekretariat(at)evrshi.de

    Falls Sie als Person oder Einrichtung Projekte etc. mit Lehrkräften der Schule durchführen, hat sich die Kontakt-Adresse der Lehrkräfte geändert. Die Ansprechpartner:innen setzen sich mit Ihnen in Verbindung. Andernfalls schreiben Sie bitte an support (at) evrshi.de (evrs+hi am Ende) und Sie erhalten die Kontaktadresse. Sie können auch die Schule direkt anrufen.

  • Haus der kleinen Forscher

    Weitere Informationen hier bei uns: Logo Kleine Forscher
    Lokales Netzwerk der Bildungsstiftung
  • EU-Programm

  • Bevorstehende Veranstaltungen

    Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

  • 20. Juli 2021

    Mehr Qualität in die Ausbildung

    Freuen sich auf das gemeinsame Projekt

    Von Ziel einer Kooperation der Katholischen Erwachsenenbildung Hildesheim (KEB) mit der Elisabeth-von-Rantzau-Schule, einer Berufsbildenden Schule in Trägerschaft des Caritasverbandes, ist es, die Ausbildung angehender Erzieherinnen und Erzieher in Kindertageseinrichtungen zu verbessern.

    Von Edmund Deppe. „Mit unserem neuen Angebot wollen wir Standards in der begleitenden Ausbildung in den Einrichtungen setzen“, sagt Alexandra Jürgens-Schaefer von der KEB Hildesheim. „Für Erzieherinnen und Erzieher mit mehrjähriger Berufserfahrung bieten wir die Fortbildung Grundqualifizierung Praxismentoring an.“ Dahinter verbirgt sich eine qualifizierte Fortbildung, um in Kindertageseinrichtungen Auszubildende zu begleiten, ihnen kompetent zur Seite zu stehen. Durchführen dürfen diese Qualifizierungskurse nur Einrichtungen der Erwachsenenbildung, die auchdas Gütesiegel „Qualifizierungsmaßnahmen Früh-Kindliche-Bildung“ des Landes Niedersachsen tragen und bei der Ausschreibung vom Land den Zuschlag erhalten. Wichtige Voraussetzung – die Einrichtung der Erwachsenenbildung muss mit einem anerkannten Ausbildungsinstitut zusammenarbeiten. „Ich empfinde es als Glücksfall, dass wir hier in Hildesheim die Elisabeth-von-Rantzau-Schule als Kooperationspartner gewinnen konnten, die sowohl die Kursleitung, als auch die Fachreferenten für diese neue Qualifizierungsmaßnahme stellen“, freut sich Jürgens-Schaefer. „Wir haben natürlich den Vorteil, dass wir als Berufsbildende Schule im Bereich Erziehung und Pädagogik bereits in diesem Segment unterwegs sind und viele unserer Absolventinnen und Absolventen in Kindertageseinrichtungen arbeiten. Dadurch sind wir gut vernetzt und können für dieses Projekt werben“, sagt Alois-Ernst Ehbrecht, Schulleiter der Elisabeth-von-Rantzau-Schule. Hier arbeitet auch Andrea Michalzik, die die Kursleitung übernimmt. „Bislang werden in vielen Einrichtungen die Auszubildenden irgendwie begleitet. Extra dafür qualifizierte Mitarbeiterinnen sind noch die Seltenheit. Diese Lücke möchten wir mit der Grundqualifizierung Praxismentoring schließen. Wir wollen diejenigen, die diese Ausbildungsbegleitung übernehmen sollen, fit machen, ihre Komptenzen stärken und ihnen das nötige Handwerkszeug mitgeben“, beschreibt es Michalzik. Für Ehbrecht ist das der richtige Weg hin zu einer standardisierten Ausbildungspartnerschaft mit den Praxiseinrichtungen. „In meinen Augen ist dieses Projekt ein Qualitätssprung. Es ist nicht nur eine persönliche Qualifizierung der teilnehmenden Erzieherinnen und Erzieher, sondern auch der Einrichtungen, in denen sie arbeiten“, so der Leiter der Elisabeth-von-Rantzau-Schule. Unter dem Motto „Qualifizierung aus der Praxis für die Praxis“, wie es Jürgens-Schäfer formuliert, können staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher sowie anerkannte sozialpädagogische Fachkräfte an dieser Qualifizierungsmaßnahme teilnehmen. Voraussetzung ist, dass sie auch aktuell in einer Kita beschäftigt sind. „Sie können sich direkt bei uns anmelden oder – und das ist eigentlich der Regelfall –geschieht dies über die Einrichtung“, weiß Jürgens-Schaefer. Die Teilnahme an „Grundqualifizierung Praxismentoring“ ist kostenlos und startet am 30. September 2021 in den Räumen der KEB in Hildesheim. Der Kurs umfasst ingesamt 48 Unterrichtsstunden, die auf sieben Tage bis zum 10. Dezember verteilt sind.

    Anmeldung und Information:

    Katholische Erwachsenenbildung, Domhof 2, 31134 Hildesheim, Telefon: 0 51 21 / 2 06 49 60, E-Mail: hildesheim (at) keb-net dot de, Homepage: www.keb-hildesheim.de.

    (Text und Fotos: Edmund Deppe, Der Text erschien am 04.07.2021 in der KirchenZeitung.)

    In: Pressespiegel