Elisabeth-von-Rantzau-Schule
  • Mini-Mathematikum – Jetzt anmelden!

    Weitere Informationen hier bei uns: Logo Kleine Forscher
    Haus der kleinen Forscher
  • EU-Programm

  • Bevorstehende Veranstaltungen

    1. Workshop mit den Notenträumern (UKb)

      Oktober 16 - Oktober 20
    2. Schulgottesdienst

      Oktober 23 @ 08:15 - 09:15
  • FS Sozialpädagogik

    Aufnahmevoraussetzungen

    In die Fachschule Sozialpädagogik kann aufgenommen werden, wer

    1. die Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfte Sozialassistentin/Staatlich geprüfter Sozialassistent“ mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik oder „Staatlich geprüfte Sozialpädagogische Assistentin / Staatlich geprüfter Sozialpädagogischer Assistent“ besitzt  und im Abschlusszeugnis mindestens befriedigende Leistungen im Fach Deutsch, im berufsbezogenen Lernbereich – Theorie – und im berufsbezogenen Bereich – Praxis – erreicht hat.
    2. eine gleichwertige für die Fachrichtung einschlägige Berufsbildung aufweist oder
    3. nach dem Erwerb der Berechtigung zum Führen einer Berufsbezeichnung nach der Nummer 1 eine mindestens einjährige, für die Fachrichtung einschlägige Berufstätigkeit ausübt oder die Klasse 12 der Fachoberstufe – Gesundheit und Soziales – ,Schwerpunkt Sozialpädagogik, erfolgreich besucht hat, wenn die aufnehmende Fachschule feststellt, dass der erreichte Bildungsstand eine erfolgreiche Mitarbeit erwarten lässt.

    Die Aufnahme hängt weiterhin davon ab, dass die Schülerin oder der Schüler bis zum Ausbildungsbeginn ihre oder seine persönliche Zuverlässigkeit und gesundheitliche Eignung nachweist. Die persönliche Zuverlässigkeit kann durch die Vorlage eines Führungszeugnisses der Belegart N nachgewiesen werden. Die gesundheitliche Eignung setzt voraus, dass für die Schülerin oder den Schüler durch einen erhöhten Immunschutz üblicherweise eine Gefahr einer berufstypischen Infektion nicht besteht und auch von der Schülerin oder dem Schüler eine Gefahr nicht ausgeht.

    Stundentafel für die zweijährige Fachschule – Sozialpädagogik –

    LernbereicheGesamtwochenstunden
    des zweijährigen Bildungsweges
    Insgesamt60
    Berufsübergreifender Lernbereich mit den Fächern15
    Deutsch/ Kommunikation
    Fremdsprache/ Kommunikation
    Politik
    Naturwissenschaft
    Mathematik
    Berufsbezogener Lernbereich – Theorie – mit den Fächern45
    Berufsrolle und Konzeptionen
    Zielgruppenorientierte Arbeitsprozesse
    Sozialpädagogische Beziehungsgestaltung
    Sozialpädagogische Bildungsarbeit
    Religion
    Optionale Lerinangebote
    Berufsbezogener Lernbereich – Praxis - mit den Fächern
    Während des Bildungsganges wird zusätzlich eine praktische Ausbildung in geeigneten sozialpädagogischen Einrichtungen durchgeführt.
    Die Dauer der praktischen Ausbildung beträgt 600 Zeitstunden.

    Ziele des berufsbezogenen Unterrichts

    Mit erfolgreichem Berufsabschluss wird die Fachhochschulreife erworben.

    Ferienzeiten: Es gilt die niedersächsische Schulferienregelung; zusätzlich ist unterrichtsfrei an katholischen und staatlichen Feiertagen.

    Praktische Ausbildung

    Während des Bildungsganges wird zusätzlich eine praktische Ausbildung in zwei geeigneten sozialpädagogischen Einrichtungen mit verschiedenen Arbeitsfeldern durchgeführt. Die Dauer der praktischen Ausbildung beträgt 600 Zeitstunden.

    Die Leistungen, die die Schülerinnen und Schüler während der praktischen Ausbildung erbringen, werden von den beteiligten Lehrkräften bewertet und in einer Note für das Fach „Praxis-Sozialpädagogik“ zusammengefasst. Die gesamte Ausbildung gilt bei der Anwendung der Ausgleichsregelung nach § 28 BbS-VO als Fach der Stundentafel mit 5,5 Gesamtwochenstunden.

    Abschluss

    Mit Bestehen der Abschlussprüfung wird die Berechtigung erworben, die Berufsbezeichnung „Staatliche anerkannte Erzieherin/Staatlich anerkannter Erzieher“ zu führen.

    BAföG / Kosten

    Ausbildungsförderung nach dem Bundesausbildungsgesetz (BAföG) kann nach Prüfung der individuellen Voraussetzungen gewährt werden.

    Monatliches Schulgeld: 72,00 Euro. In sozialen Notlagen kann das Schulgeld auf Antrag durch den Schulträger ermäßigt werden.

    Anmeldung

    formlose Bewerbung
    tabellarischer Lebenslauf
    Schulabschlusszeugnis (Kopie)
    Halbjahreszeugnis der 10. Klasse Sekundarstufe I (Kopie)
    2 Lichtbilder
    Bewerbungen und Anfragen bitte an:

    Elisabeth-von-Rantzau-Schule
    Staatl. anerkannte Berufsbildende Schulen für Sozialwesen
    Wiesenstraße 23 E
    31134 Hildesheim

    Telefon: (05121) 8090-490
    Fax: (05121) 8090-498
    Email: info (at) evrs dot de[lg_gallery][lg_gallery][lg_gallery][lg_gallery][lg_gallery]