Elisabeth-von-Rantzau-Schule
  • Haus der kleinen Forscher

    Weitere Informationen hier bei uns: Logo Kleine Forscher
    Lokales Netzwerk der Bildungsstiftung
  • EU-Programm

  • Bevorstehende Veranstaltungen

    1. Fortbildung Kind s/Sucht Familie (Klasse OKb)

      Mai 2 - Mai 3
    2. Fortbildung Kind s/Sucht Familie

      Mai 8 @ 08:00 - 17:00
  • 10. Juni 2014

    Fit für den Beruf

    Renataprojekt Foto 1

    Auf der anderen Seite – Jaqueline und Christopher gestalten ihre erste Stunde

    Elisabeth-von-Rantzau-Schülerinnen geben Einblicke in den Erzieherinnenberuf

    Jaqueline und Christopher sind gut vorbereitet. Heute morgen noch saßen sie selbst in ihrem Klassenraum, haben zugehört, mitgeschrieben und sich am Unterricht beteiligt. Jetzt sind sie es, die interessierten Schülerinnen einer Realschulklasse Einblicke in den Erzieherinnenberuf geben.

    16 Schülerinnen und Schüler der Hildesheimer Renata-Realschule haben sich auf den Weg gemacht: zur Elisabeth-von-Rantzau-Schule, um von Jaqueline, Christopher und deren Mitschülerinnen zu erfahren, warum sie sich genau für diese Schule und für den Erzieherinnenberuf entschieden hatten, der in wenigen Wochen mit der staatlichen Anerkennung abgeschlossen sein wird. Die Absolventinnen werden dann in Kindergärten, Krippen oder Jugendhilfeeinrichtungen arbeiten und dort Auszubildende anleiten. In vier Ausbildungsjahren haben sich Jaqueline und Christopher Wissen angeeignet, das für diesen verantwortungsvollen Beruf erforderlich ist; das Erlernte wurde in vielen  Praxisphasen in unterschiedlichen sozialpädagogischen Einrichtungen unterrichtsbegleitend ausprobiert.

    Weil Deutsch und Mathe für den Erzieherinnenberuf nicht ausreichen, stehen insbesondere Fächer wie „Berufsrolle

    Erlebnispädagogisches Angebot für die Schüler der Renataschule

    Erlebnispädagogisches Angebot für die Schüler der Renataschule

    und Konzeptionen“, „Sozialpädagogische Beziehungsgestaltung“, „Sozialpädagogische Bildungsarbeit“ sowie „Praxis Sozialpädagogik“ auf dem Stundenplan. Fächer, die die 16 Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen der Hildesheimer Renataschule nicht kennen. Im Rahmen der Berufsvorbereitung haben sie sich für das Wahlpflichtangebot „Profil Gesundheit und Soziales“ entschieden und möchten an fünf Nachmittagen ganz genau wissen, was sie in dieser Ausbildung an der Elisabeth-von-Rantzau-Schule und in der Praxis erwartet.

    Auch Cornelia Lehne unterrichtet ein Fach, das es an allgemeinbildenden Schulen nicht gibt: „Zielgruppenorientierte Arbeitsprozesse“.  Seit über 10 Jahren arbeitet sie mit der Renataschule eng zusammen. Die Idee ihres Projektes: Schülerinnen und Schüler erhalten von Auszubildenden einen Einblick in die vielfältigen Ausbildungsinhalte und Arbeitsfelder der Erzieherin.

    Während Jaqueline und Christopher den Renataschülern das Berufsbild der Erzieherin vermitteln, bereiten sich ihre Mitschülerinnen Alina, Lisa, Wiebke und Marielle aus der Fachschulabschlussklasse auf eine Infostunde zum Thema „Musik-Rhythmik“ vor. Weitere Themen der nächsten Wochen sind erlebnispädagogische Angebote und Einblicke in unterschiedliche pädagogische Konzeptionen der sozialpädagogischer Einrichtungen.

    Am Ende ihrer Unterrichtsstunde ist Jaqueline zufrieden. „Ich bin begeistert, wie die Renataschüler mitgemacht haben und welche Vorkenntnisse sie bereits besitzen.“

    (Text: Daniel Prüfer, Fotos: Cornelia Lehne)

    In: Pressemitteilungen