Elisabeth-von-Rantzau-Schule
  • Haus der kleinen Forscher

    Weitere Informationen hier bei uns: Logo Kleine Forscher
    Lokales Netzwerk der Bildungsstiftung
  • EU-Programm

  • Bevorstehende Veranstaltungen

    1. Weihnachtsaktion 2018

      November 21
    2. Infotag für alle Schulformen

      November 27 @ 18:30 - 20:30
  • 2. Februar 2009

    Lernen im früheren Schwimmbad

    Elisabeth-von-Rantzau-Schule zieht in neue Räume auf dem Moritzberg ein

    Hildesheim (ph). Bis vor drei Jahren büffelten angehende Pastorlreferentinnen des Bistums in dem Gebäude. Jetzt ist die Elisabeth-von-Rantzau-Schule in dem Haus auf dem Moritzberg untergekommen, im Schatten der Mauritiuskirche.

    Axel Bossong und seine Schüler im Seminarraum

    Axel Bossong und seine Schüler im Seminarraum

    Gleich im Eingang steht etwas, das aufgeregte Schülernerven beruhigen kann: Ein Aquarium mit tropischen Fischen darin. Davor eine kleine Sitzgruppe. ,,Eine Oase der Ruhe,, findet Schulleiter Professor Alois-Ernst Ehbrecht. Er hat sofort zugegriffen, als der Caritasverband nach einer Nachnutzung der alten Gemeindehelferinnenschule suchte.

    ,,Wir waren doch recht beengt an unserem Stammsitz in der Wiesenslraße.“ Am anderen Ende der Stadt ist jetzt die HäIfte der Schule untergebrachi, eine Herausforderung für die Stundenplangestaltung, ,,aber wir haben es ohne Pendeln hingekriegt“. Die Klassen 11 bis 13 sowie die Berufsfachschule Sozialpädagogik sind hier untergebracht, eine besondere Idee. ,,Future-Project,, nennt die Schule das. Denn es fängt Schüler auf, die bisher keinen höheren Schulabschluss erreicht haben. Hauptschulabsolventen mit Lernschwächen etwa. Die besuchen jetzt vormittags die Schule und arbeiten an den Nachmittagen in sozialen Einrichtungen vom Altenheim bis zur Behindertenbetreuung. Ehbrecht: Das wirke Wunder, denn viele dieser Schüler würden erstmals Wertschätzung erfahren. ,,Da wartet dann jemand auf sie und braucht sie auch.,“

    160 Schüler lernen jetzt im Schatten von Sankt Mauritius, weitere 220 (die angehenden Erzieherinnen) sind in der Wiesenstraße geblieben.

    Die Bausubstanz des Gebäudes, berichtet Ehbrecht, sei gut gewesen. Der Caritasverband als Schulträger hat immerhin mehr als 100.000 Euro investiert, vor alIem in massive Umbauarbeiten. Denn teilweise hat die Schule die bisherigen kleinen Wohnzimmer des Internatstraktes zusammengefasst. Nun sind Klassenräume entstanden, denen man ihre frühere Verwendung nicht ansieht – außer der Tatsache, dass sie nun vier Türen haben. Ein Teil der Ein-Zimmer-Appartements ist allerdings erhalten worden. Sie werden für 170 Euro warrn an Schüler vermietet, die über Waschmaschine samt Trockner, Internet und Telefon verfügen wie im Studentenwohnheim. Gleich um die Ecke liegt ein eigenartiger Klassenraum: Teils sind de Wände und der Boden gefliest, während die Schüler in der Mitte des Raums auf einer hölzernen Platte sitzen und es nur ein paar Meter weit zu den auffallend großzügig angelegten Toiletten haben. Es handelt sich um das frühere Kleinschwimmbecken des Hauses, das jetzt als Klassenraum dient.

    Der Boden soll noch professioneller hergerichtet werden, wenn Geld da ist. Auch die Ausstattung des neuen Schulgebäudes mit Bildern und ähnlichem lässt auf sich warten, Hinweisschilder zum Beispiel zum Schülerkiosk sind noch provisorisch an die Wand geklebt. Aber an die schönen Ausblicke Richtung Rottsberg und zur Mauritiuskirche hin haben sich die Schüler schon gewöhnt.

    Und an den Platz: Axel Bossong unterrichtet in der 12A der Fachoberschule Gesundheit und Soziales das Fach Psychologie – und der Klassenraum könnte ruhig noch ein paar SchüIer mehr aufnehmen. Schließlich handelt es sich um einen großen Seminarraum, dazu mit Blick ins Grüne. Im Stockwerk darunter sind im früheren Speisesaal Räume für die Fachakademie Sozialmanagement eingerichtet, die ebenfalls jetzt in dem Haus untergebracht ist  Schulleiter Ehbrechts Bemerkung mit der Oase trifft auch auf die Umgebung zu. In den Pausen können sich die Schüler an einem der schönsten Plätze Hildesheims erholen: Der idyllische Kreuzgang von Sankt Mauritius ist nur ein paar Meter entfe

    Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung vom  2. Februar 2009

    In: Pressespiegel