Elisabeth-von-Rantzau-Schule
  • Haus der kleinen Forscher

    Weitere Informationen hier bei uns: Logo Kleine Forscher
    Lokales Netzwerk der Bildungsstiftung
  • EU-Programm

  • Bevorstehende Veranstaltungen

    1. Fortbildung Kind s/Sucht Familie (Klasse OKb)

      Mai 2 - Mai 3
    2. Fortbildung Kind s/Sucht Familie

      Mai 8 @ 08:00 - 17:00
  • 3. August 2012

    Einblicke in die Erzieherausbildung

     Kooperationsarbeit Renataschule und Elisabeth-von-Rantzau-Schule

    Schüler der Elisabeth-von-Rantzau-Schule erklären den Erzieherberuf

    Unter dem Motto „Gemeinsam lernen, Spaß haben und Interesse für den Erzieherberuf erlangen“ haben die Schüler/innen der Klasse Fachschule Oberkurs a eine Projekteinheit für Renataschüler der 9. Klasse vorbereitet.

    Das Kooperationsprojekt kam aufgrund veränderter Rahmenrichtlinien für Realschulen zustande. Die Realschulen sollen ihren Schülern einen Einblick ins Berufsleben ermöglichen. So entstand das Kooperationsprojekt zwischen der Renataschule und unserer Elisabeth-von-Rantzau-Schule, die dabei   das Wahlpflichtangebot im Bereich „Gesundheit und Soziales“ abdeckt.

    In Kleingruppen haben wir das Projekt für die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse der Renataschule vorbereitet. Gemeinsam haben wir beschlossen, den Schülern einen größtmöglichen Einblick in die Ausbildungsinhalte einer Erzieherin bzw. eines Erziehers zu ermöglichen. Damit wollten wir erreichen, dass alle Teilnehmer ausreichend theoretisches und praktisches Grundwissen erlangen, um sich auf das folgende Schülerpraktikum ohne Ängste einlassen zu können.

    Das Projekt bestand aus sieben verschiedenen Einheiten. Die erste Einheit hat Prof. Alois-Ernst Ehbrecht, unser Schulleiter, durchgeführt. In dieser allgemeinen Informationsveranstaltung hat er den Ausbildungsgang der Erzieherin / des Erziehers erläutert und die Elisabeth-von-Rantzau-Schule genauer vorgestellt.

    Die weiteren Projekteinheiten haben wir aufgeteilt in:

    –          „Kennenlernen und Gruppenprozesse“

    –          „Arbeitsfelder, Aufgaben und Projekte“

    –          „Fähigkeiten und Kompetenzen“

    –          „Wahrnehmen und Beobachten“

    –          „Markt der Möglichkeiten“

    –          „Reflexionsmethoden“

    Das Projekt fand immer in den Nachmittagsstunden in den Räumlichkeiten der Elisabeth-von-Rantzau-Schule statt. Durch aktive Beteiligung der Renataschüler und unterschiedlichste Methoden entstand viel Spaß und Freude und es kamen gute Arbeitsergebnisse zustande.

    In diesem Projekt haben nicht nur die Renataschüler Einblicke in den Erzieherberuf erhalten – auch wir, als angehende Erzieher, haben gelernt, unser Wissen zu vermitteln. Wir wünschen den Renataschülern ein erfolgreiches Schülerpraktikum und hoffen, dass sie die Möglichkeit bekommen ihr erworbenes Wissen auszuprobieren. Und wer weiß, vielleicht trifft man sich ja in Zukunft in der Elisabeth-von-Rantzau-Schule wieder!

    (Klasse Fachschule Oberkurs a 2011/2012)

    In: Kooperationsarbeit