Elisabeth-von-Rantzau-Schule
  • Haus der kleinen Forscher

    Weitere Informationen hier bei uns: Logo Kleine Forscher
    Lokales Netzwerk der Bildungsstiftung
  • EU-Programm

  • Bevorstehende Veranstaltungen

    1. Bin ich studierfähig? /FOS 12a

      September 24 - September 27
    2. Faire Pause (SopA 1b)

      September 25
  • 25. November 2013

    Von Kronen, Klippen und der Strandolympiade

     

    Schöne Erlebnisse behalten wir nur zu gern und das Erzählen lässt sie erneut aufleben. Vier Klassen waren gemeinsam auf Studienfahrt in Dänemark und konnten Eindrücke gewinnen und allerhand entdecken.

    Die BOS 13 sowie drei Klassen der FOS 12 haben sich Ende Oktober auf den Weg gemacht, das Nachbarland Dänemark im hohen Norden kennenzulernen. Im Doppeldeckerbus begann die Reise und kam mit der Fährfahrt von Puttgarden nach Rødby zu ihrem ersten Highlight. Bei Wind und Wetter konnten die Schülerinnen und Schüler die See erfahren, manche haben sogar das Salz in der Luft schmecken können.
    Die Ferienhäuser in Marielyst auf der Insel Falster sorgten für große Freude, hier gab es gemütliche Möblierungen, die gleich am ersten Abend gesellige Zusammenkünfte veranlassten. Das Essen wurde gemeinsam gestaltet.
    Der zweite Tag führte die Gruppe in die Hauptstadt Kopenhagen. Mit einer eindrucksvollen Bootsfahrt durch die Hafenstadt und anschließender Stadterkundung bot København viele Sehenswürdigkeiten: wie etwa den Zwiebelturm der alten Börse, die Oper am Wasser, „Black Diamond“, die kleine Meerjungfrau, die Dänische Garde und vieles mehr.
    Am Mittwoch war dann die sportliche Betätigung gefragt. In direkter Nähe der Unterkünfte lud die Strandolympiade mit Meerblick zum Wettkampf ein. Die Disziplinen waren „Wasserbombenvolleyball“, „Sandburgenwettbau“, der „Wasserstaffellauf“ und eine „Kleiderkette“. Eindeutiger Sieger war der gemeinsame Spaß an diesem Tag.
    Nach Kultur und Spiel ging es am Folgetag in die Natur. Eine ausgiebige Klippenwanderung führte entlang der Kreidefelsen. Die Sinneseindrücke waren vielfältig und erinnerten spontan an Caspar David Friedrich.
    Der darauffolgende Abreisetag zeigte erste Wehmut und machte deutlich, wie schön die gemeinsame Studienfahrt für alle verlaufen ist. Die Lehrkräfte Frau Beste, Frau Blaschy, Frau Müller und Herr Roffmann freuen sich über das gute Gelingen und das ausgesprochen positive Feedback aus den jeweiligen Klassen. Für alle bleibt die wundervolle Erinnerung an die gemeinsame Zeit.
    (Text: Sebastian Roffmann)

    In: Fotogalerien, Pressemitteilungen