Elisabeth-von-Rantzau-Schule
  • Haus der kleinen Forscher

    Weitere Informationen hier bei uns: Logo Kleine Forscher
    Lokales Netzwerk der Bildungsstiftung
  • EU-Programm

  • Bevorstehende Veranstaltungen

    Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

  • Fotogalerien

    Von Kronen, Klippen und der Strandolympiade

    25. November 2013

     

    Schöne Erlebnisse behalten wir nur zu gern und das Erzählen lässt sie erneut aufleben. Vier Klassen waren gemeinsam auf Studienfahrt in Dänemark und konnten Eindrücke gewinnen und allerhand entdecken.

    Die BOS 13 sowie drei Klassen der FOS 12 haben sich Ende Oktober auf den Weg gemacht, das Nachbarland Dänemark im hohen Norden kennenzulernen. Im Doppeldeckerbus begann die Reise und kam mit der Fährfahrt von Puttgarden nach Rødby zu ihrem ersten Highlight. Bei Wind und Wetter konnten die Schülerinnen und Schüler die See erfahren, manche haben sogar das Salz in der Luft schmecken können.
    Die Ferienhäuser in Marielyst auf der Insel Falster sorgten für große Freude, hier gab es gemütliche Möblierungen, die gleich am ersten Abend gesellige Zusammenkünfte veranlassten. Das Essen wurde gemeinsam gestaltet.
    Der zweite Tag führte die Gruppe in die Hauptstadt Kopenhagen. Mit einer eindrucksvollen Bootsfahrt durch die Hafenstadt und anschließender Stadterkundung bot København viele Sehenswürdigkeiten: wie etwa den Zwiebelturm der alten Börse, die Oper am Wasser, „Black Diamond“, die kleine Meerjungfrau, die Dänische Garde und vieles mehr. weiterlesen…

    In: Fotogalerien, Pressemitteilungen

    Sternwanderung 2012

    17. Juni 2012

    Zurzeit ist Festivalsaison. Der ein oder andere war vielleicht bei „Rock am Ring”, fährt noch zum “Splash” oder freut sich jetzt schon auf das “M‘era Luna”. Gut, dass die Elisabeth-von-Rantzau-Schule bereits im zweiten Jahr ihr eigenes Festival hat.

    Eins, auf dem nicht nur ein Musikstil gespielt wird, der Eintritt kostenlos ist und jeder Schüler und Lehrer mit Essen und Getränken versorgt wird. Nur hinkommen musste man, aber immerhin nicht alleine. Aus allen Himmelsrichtungen wanderten die Schüler gemeinsam mit ihren Klassenlehrern zum Gut Steuerwald. Und wer die Musik der HendriXXX nicht fühlen konnte, wer von den Kurzgeschichten der Unterkurse nicht bewegt und von Saskias Gesang nicht gerührt war, wer sich bei der Punkband „Chili Con Carne” nicht freiwillig von den Bänken erhob, wer bei der Musik des DJs nicht an einen warmen Sommerabend dachte und wer beim Tanz der SOAIIb nicht am liebsten mitgemacht hätte, muss gefehlt haben. Wir freuen uns jetzt schon auf unser kleines Festival im nächsten Jahr und auf das von unseren Schülern gestaltete Pogramm.

    (Daniel Prüfer)

     

    In: Fotogalerien

    Studienfahrt der FOS 12 a und BOS 13a

    18. März 2012

    [nggallery id=12]

    Jede Stadt ist anders. Sie hat ihren Rhythmus, ihr individuelles Lebensgefühl sowie ihre eigenen berühmten Sehenswürdigkeiten. In Amsterdam haben wir gelernt, dass die Fahrradfahrer die Regeln bestimmen und selbst für Hildesheimer Touristen nicht bremsen. Wir haben die Bilder Vincent van Goghs betrachtet und entdeckt, dass Van Gogh nicht nur Sonnenblumenbilder malen konnte. Im Dungeon standen wir auf der Anklagebank und wurden der Hexerei und noch viel schlimmerer Vergehen bezichtigt.

    Bei Madame Tussauds begegneten wir Michael Jackson und Lady Gaga und waren doch umso mehr von dem Versteck Anne Francks beeindruckt. Abends sang Ufuk Johnny-Cash-Lieder, wir feierten Phils Geburtstag und aßen recht schnell unser Abendessen beim Italiener. Wie soll es auch anders gehen, wenn Marlon Brando alias Don Corleone auf uns herabblickt? Angelina Jolie zeigte uns den Schrecken des Krieges, Margaret Thatcher verbreitete ihn.

    Wir jedenfalls möchten uns bei unseren Schülerinnen und Schüler bedanken: Für die tolle gemeinsame Zeit, für die Gelegenheit, sie mal anders kennenlernen zu dürfen und somit  für Amsterdam 2012.

    Stefanie Werner und Daniel Prüfer

    In: Fotogalerien

    Patronatsfest

    27. Februar 2012

    [nggallery id=11]

    Die 1625 geborene Elisabeth von Rantzau war in Hildesheim bis in die 90er Jahre kaum noch bekannt. Seit 1994 ist sie Patronin unserer 1961 gegründeten Schule und somit für zahlreiche Absolventen, die in Hildesheim ihr Fachabitur oder Abitur erworben oder den Erzieherberuf erlernt haben, ein Name. Dabei ist Elisabeth von Rantzau, die 1666 in unmittelbarer Nachbarschaft der Michaeliskirche das Kloster „Klein Bethlehem“ gründete, eng mit der Hildesheimer Stadtgeschichte verbunden. An ihrem Patronatstag haben unsere Schülerinnen und Schüler sich in einer Stadtralley auf ihre Spuren gemacht. Zudem wurde der Andreasturm bestiegen, das Rosenmuseum besucht und beim Theaterstück „Weekend im Stadtbüro“ mitgefiebert.

    In: Fotogalerien, Pressemitteilungen

    Besuch aus Indien

    16. Januar 2012

     Landeskunde hautnah im Englischunterricht der BOS 13a und b

    [nggallery id=10]
    “India became independent from Britain in 1947”, is there still anything British in Indian life?“, “How long does the production of a hand-woven Sari take?“, “Do Hindus and Christians get along well?“, “Why is Cow holy?“, “Which places would you recommend us to go if we went to India?“, “What is the meaning of the Bindi?“

    Jenseits von Schulbüchern, Lektüren und Filmen hatte der dreizehnte Jahrgang die Gelegenheit, Landeskunde zum Englisch-Abiturthema Indien aus erster Hand zu erleben. Ranjini Shyam Sundar Subramanian ist der Einladung der Englischklassen gefolgt und  brachte den Schülern einen Vormittag lang ihre Heimat Indien näher. Die Mikrobiologin aus der Neun-Millionen-Metropole Bangalore hatte viel zu berichten: Über Geschichte, Religion, das Bildungssystem oder die wirtschaftliche Entwicklung ihres Heimatlandes. In einer anschließenden Gesprächsrunde stellte sich Subramanian, die ihre Collegezeit an einer christlichen Klosterschule in Kalkutta verbrachte, den Fragen der Schüler. Diese hatten sich mit Kurzpräsentationen auf die Themen vorbereitet. weiterlesen…

    In: Fotogalerien, Pressemitteilungen

    Von der Erzieherausbildung bis zum Abitur

    9. November 2011

    Die Elisabeth-von-Rantzau-Schule wird 50

    [nggallery id=9]

    Wer fünfzig wird, ist noch gar nicht so alt. Vor allem dann nicht, wenn eine Schule einen solch runden Geburtstag feiert. Seit 1961 gibt es die Elisabeth-von-Rantzau-Schule, unweit des Hohnsensees, in der Wiesenstraße 23 E. Eine Schule, die seit ihren Anfängen Erzieherinnen und Erzieher ausbildet. Mittlerweile können Schüler hier auch das Abitur erwerben. Dass dies nur eine von vielen Entwicklungen der letzten Jahre ist, wurde am vergangenen Montag deutlich. Zahlreiche Gäste feierten in der Heinrich-Schenk-Halle ihr Geburtstagskind.

    „Katholische Fachschule für Sozialpädagogik St. Angsar – so lautete die Bezeichnung für diese katholische Ausbildungsstätte seit dem Gründungsjahr 1961, als diese Schule vom damaligen Caritasdirektor Heinrich Schenk eingeweiht worden war“, erklärt Schulleiter Prof.  AloisErnst Ehbrecht zu Beginn seiner Begrüßungsrede die Anfänge. 1994 machte der damalige Caritasdirektor Karl Bernert Elisabeth von Rantzau zur neuen Namenspatronin der Schule. weiterlesen…

    In: Fotogalerien, Pressemitteilungen

    50 Jahre Elisabeth-von-Rantzau-Schule

    29. August 2011

    [nggallery id=3]

    Unsere Schülerinnen und Schüler wissen es bereits: Die Elisabeth-von-Rantzau-Schule hat Geburtstag. Bei einer Sternwanderung und einem anschließenden Schulfest auf dem Gut Steuerwald begeisterten die angehenden Sozialassistenten, Erzieher, Abiturienten und Fachabiturienten  mit Rap, Tanz, Pop und klassischer Musik.

    Feiern kann man auch mit Fußball. Ganz klarer Sieger des ersten Elisabeth-von-Rantzau-Cup: Die letztjährige FOS 12 a. Wir gratulieren!

    Die Fotos der beiden Veranstaltungen zeigen eins: Es gibt einen Grund, sich zu freuen. Denn am Nachmittag des 31. Oktober 2011 (Reformationstag) findet die offizielle Feierstunde unserer Schule statt. weiterlesen…

    In: Fotogalerien

    Magdalenenfest 2011

    11. August 2011

    Kinder erfahren Ägypten und erleben Puppenspielwelten

    Zahlreiche Schüler und Lehrkräfte waren während des diesjährigen Magdalenenfestes im Einsatz. Kinder konnten in sechs Pavillions das Staats- und Alltagsleben des alten Ägypten kennenlernen sowie über den Pyramidenbau und das Mumifizieren einiges in Erfahrung bringen. Mit ihrem Puppenspiel versetzten die Schüler der Soa 1 die kleinen Besucher in zauberhafte Märchenwelten.
    [nggallery id=5]

    In: Fotogalerien