Elisabeth-von-Rantzau-Schule
  • Mini-Mathematikum – Jetzt anmelden!

    Weitere Informationen hier bei uns: Logo Kleine Forscher
    Haus der kleinen Forscher
  • EU-Programm

  • Bevorstehende Veranstaltungen

    1. Workshop mit den Notenträumern (UKb)

      Oktober 16 - Oktober 20
    2. Schulgottesdienst

      Oktober 23 @ 08:15 - 09:15
  • Nachrichten aus dem lokalen Netzwerk

    Einladung zum Besuch des Mini-Mathematikums in der Elisabeth-von-Rantzau-Schule

    26. September 2017

    Unser lokales Netzwerk der Bildungsstiftung „Haus der kleinen Forscher“ in Hildesheim, die Elisabeth-von-Rantzau-Schule, lädt Grundschulklassen, Förderschulklassen, Kita- und Hortgruppen mit Ihren Lehrern und Lehrerinnen bzw. pädagogischen Fachkräften zu der o. g. Wanderausstellung vom 16.10.2017 – 28.10.2017 herzlich ein. Veranstaltungsort ist die Elisabeth-von-Rantzau-Schule, staatlich anerkannte Berufsbildende Schule für Sozialwesen, Wiesenstraße 23 E, 31134 Hildesheim. weiterlesen…

    In: Nachrichten aus dem lokalen Netzwerk, Pressemitteilungen

    Kinder für ihre Zukunft begeistern

    17. September 2017

    Bernd Westphal (MdB) besucht  „Pfiffikus“ –  ein Kindergarten des lokalen Elisabeth-von-Rantzau-Netzwerks der bundesdeutschen Stiftung  „Haus der kleinen Forscher“

    Kinder forschen

     

    Was ist eigentlich ein Pfiffikus? Einfache Antwort: Jemand, der schlau ist. Schlau werden Kinder nicht erst in der Schule, denn schon von Kindesbeinen an sind sie an dem interessiert, was um sie herum geschieht. Sie fragen nach, sie probieren aus, sie forschen. Genau dazu lädt der Kindergarten Pfiffikus in Sottrum unter der Leitung von Michaela Sandvoß ein. Hier gehen die Kleinen mit Sack und Pack in den Wald, erlernen spielerisch die Grundlagen der Musik und erfahren früh, dass Naturwissenschaften nicht zwangsläufig langweilig oder sogar schwierig und anstrengend sind. Bereits seit 2006 ist der Kindergarten ein „Haus der kleinen Forscher“  und somit ein von der gleichnamigen Berliner Stiftung mehrfach zertifizierter Ort, an dem Kinder in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik gefördert werden. Das Ziel der gemeinnützigen Stiftung ist es, „Mädchen und Jungen stark für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen“. In Hildesheim und der Umgebung erhalten pädagogische Einrichtungen dann eine Zertifizierung, wenn ihre Fachkräfte, die von der Elisabeth-von-Rantzau-Schule angebotenen Fortbildungen besuchen und Projektforschungsarbeiten mit Kindern durchführen.. Denn hier werden nicht nur Erzieher aus-, sondern auch weitergebildet und so ist diese Schule Zentrum des lokalen Netzwerkes  „Haus der kleinen Forscher“. Für Schulleiter Prof. Alois Ernst Ehbrecht ein wichtiges Anliegen: „Die Neugier am Forschen muss bereits früh unterstützt werden, um die Begeisterung für Naturwissenschaften und Technik für die Schulzeit zu stärken.“ Axel Bossong, Koordinator dieses lokalen Netzwerkes, ist von der Idee dieser Bildungsinitiative überzeugt und hält es mit dem Hirnforscher Professor Gerald Hüther. weiterlesen…

    In: Nachrichten aus dem lokalen Netzwerk, Pressespiegel

    Forscherfreude ist „Dünger fürs Gehirn“

    22. Oktober 2015

    Kindertagesstätte St. Johannis wird erneut für zwei Jahre als „Haus der kleinen Forscher“ ausgezeichnet

    Artikel Forscherfreude fuers Gehirn 2

    Als lokaler Netzwerkkoordinator überreicht Axel Bossong zum zweiten Mal die Auszeichung „Haus der kleinen Forscher“ für die St. Johannis-Kindertagesstätte an Silvia Heynlein.

    Artikel Forschfreude fürs Gehirn 3

    Die Erzieherinnen Susanne Hauenschild (links) und Maren Baensch halten die neue Plakette an die Stelle der Hauswand, an der sie neben dem ersten Exemplar angebracht werden soll.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    NORDSTEMMEN  „Die kleinen Forscher seid Ihr“, sagte Silvia Heynlein an die Kinder der Kin- dertagesstätte St. Johannis in Nordstemmen gerichtet, als sie als Stellvertreterin der Einrichtungsleitung die Begrüßung der Gäste von der Elisabeth- von-Rantzau-Schule übernahm. Grund für die kurze Feier war die erneute Zertifizierung der Kita als „Haus der kleinen Forscher“.

    Bereits vor zwei Jahren er- hielt die Nordstemmer Einrichtung das Zertifikat in Form einer Plakette, die vor dem Eingang an der Wand angebracht wurde. Damit zeichnet sich die Kindertagesstätte als Forschungseinrichtung aus, was vor allem für die Kinder eine interes- sante Abwechslung im Kindergartenalltag bedeutet. Um diese Auszeichnung zu erlangen, haben die Erziehe- rinnen Maren Baensch und Susanne Hauenschild verschiedene Fortbildungen an der Elisabeth-von-Rantzau-Schule besucht.

    „Diese Einrichtung war eine der ersten, die sich auf den Weg gemacht hat, aktiv zu sein, um ein Haus der kleinen Forscher zu werden. Aufgrund der damit verbun- denen Arbeit geht die Bereitschaft insgesamt zurück. Umso besser, dass Sie am Ball geblieben sind“, lobte Axel Bossong die Forschungsarbeit in Nordstemmen. Der lokale Netzwerkkoordinator der bundesweiten Stiftung und Fachlehrer der Elisabeth-von-Rantzau- Schule war zusammen mit Schulleiter Alois-Ernst Ehbrecht erschienen und sagte: „Diese Plakette zeichnet Einrichtungen dafür aus, nachhaltig das Interesse und den Spaß an naturwissen- schaftlichen Phänomenen im Kindesalter geweckt zu haben. Denn Spaß und Freude beim Forschen sind Dünger fürs Gehirn.“

    weiterlesen…

    In: Nachrichten aus dem lokalen Netzwerk

    „Dünger fürs Gehirn“

    12. Oktober 2015

    Fortbildung des Studienseminars „Hildesheim Sachunterricht“

    Experimente

    Experimente

    Am 23.09.2015 fand in der Elisabeth von Rantzau-Schule eine Fortbildung für 25 Lehrer/innen im Vorbereitungsdienst des Studienseminars „Sachunterricht“ Hildesheim statt. Die Leiterin des Studienseminars Fr. Stolte und Ihre Kollegin Fr. Strelzyk begleiteten die Lehramtsanwärter/innen während der 4 stündigen Fortbildung.

    Die Elisabeth-von-Rantzau-Schule, Berufsbildende Schulen für Sozialwesen ist Netzwerkpartner der Bildungsstiftung „Haus der kleinen Forscher“ für die Region Stadt und Landkreis Hildesheim und Fortbildungseinrichtung für den Bereich Naturwissenschaften, Mathematik und Technik (MINT) für Kinder im Krippenalter, Vorschulalter und Grundschulalter

    Seit 2006 gibt es die Berliner Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, gefördert vom Bundesministerium für Wissenschaft und Bildung. Schirmherrin der Stiftung ist die Bundesministerin Fr. Prof. Dr. Johanna Wanka.

    Die mittlerweile größte Bildungsinitiative in Deutschland, mit Sitz in Berlin, engagiert sich für die Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik und verfolgt das Ziel, die alltägliche Begegnung mit Naturwissenschaften, Mathematik und Technik dauerhaft und nachhaltig in allen Kitas und Grundschulen in Deutschland zu verankern. Bundesweit kooperiert die Stiftung mit lokalen Partnern, die für diese Aufgabe Erzieher und Grundschullehrer fortbilden. weiterlesen…

    In: Nachrichten aus dem lokalen Netzwerk

    St-Nikolaus Kita in Hildesheim-Drispenstedt als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert

    7. April 2014

    Alle versammeltDie katholische St. Nikolaus-Kita in Trägerschaft der Kirchengemeinde Mariä Lichtmess in Hildesheim wurde am 14.02.2014 als „Haus der kleinen Forscher“ ausgezeichnet.

    Schulleiter Prof. Alois-Ernst Ehbrecht und Netzwerkkoordinator Axel Bossong von der Elisabeth-von-Rantzau-Schule, Berufsbildende Schulen für Sozialwesen, überreichten der Einrichtungsleiterin Regina Bernert das begehrte Zertifikat. In seiner Laudatio bezeichnete der Netzwerkkoordinator es als bemerkenswert, die mittlerweile zehnte pädagogische Einrichtung in Stadt und Landkreis Hildesheim auszeichnen zu dürfen, bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass das Netzwerk erst seit dem Frühjahr 2011 besteht.
    Alle Kinder möchten ihre eigene Umwelt verstehen. Lernen können sie aber nur dort, wo es auch etwas zu lernen gibt.
    Dies ist eine große Verantwortung für Kindertageseinrichtungen, die den Wissensdurst der Kleinen stillen wollen.

    Seit 2006 gibt es daher die Berliner Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, eine Kooperation aus Wirtschaft und Politik. Die Stiftung engagiert sich für die Bildung von Kindern im Vorschul- und Grundschulalter. Bundesweit kooperiert die Stiftung mit lokalen Partnern, die für diese Aufgabe Erzieher fortbilden.
    Die mittlerweile größte Bildungs-Stiftung in Deutschland, mit Sitz in Berlin, verfolgt das Ziel, die alltägliche Begegnung mit Naturwissenschaften, Mathematik und Technik dauerhaft und nachhaltig in allen Kitas und Grundschulen in Deutschland zu verankern. weiterlesen…

    In: Nachrichten aus dem lokalen Netzwerk, Pressespiegel

    Michael Fritz übernimmt Vorsitz im Vorstand der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“

    17. März 2014
    Michael Fritz

    Michael Fritz | Foto: Stiftung

    Michael Fritz ist seit 1. Dezember 2013 der neue Vorsitzende des Vorstands der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ in Berlin. Der gelernte Grund- und Hauptschullehrer war bereits in der Vergangenheit ein enger Wegbegleiter der frühkindlichen Bildungsinitiative: Als Geschäftsführer des Transferzentrums für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL) der Universität Ulm hat er im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitforschung mehrere Studien und Expertisen für die Stiftung verfasst. Seit 2008 war er Mitglied des Kuratoriums, zuletzt als dessen stellvertretender Vorsitzender. weiterlesen…

    In: Nachrichten aus dem lokalen Netzwerk