Elisabeth-von-Rantzau-Schule
  • Mini-Mathematikum – Jetzt anmelden!

    Weitere Informationen hier bei uns: Logo Kleine Forscher
    Haus der kleinen Forscher
  • EU-Programm

  • Bevorstehende Veranstaltungen

    1. Workshop mit den Notenträumern (UKb)

      Oktober 16 - Oktober 20
    2. Schulgottesdienst

      Oktober 23 @ 08:15 - 09:15
  • Etui

    An die Zukunft denken

    21. Juni 2016

    Laureen Grassmüller spendet Einnahmen an das Hausaufgabenhilfeprojekt „Etui“

    feierliche Übergabe der Spende

    feierliche Übergabe der Spende

    Herbst 2014. Im Fach „Ernährungslehre“ lernen die Schülerinnen und Schüler der Fachschulklassen, dass fairer Handel zu einer gerechteren Bezahlung der Erzeuger beiträgt, Arbeitsbedingungen optimiert und die Umwelt geschont wird. Eine Woche lang verkaufen die Schüler in der „fairen Pause“ Kaffee, Suppen und Selbstgebackenes.

    Laureen Grassmüller ist vor allem eines wichtig: Nachhaltigkeit. Und so wurde aus der fairen Woche dank des Einsatzes der engagierten Schülerin gleich ein faires Jahr. Sie überzeugte Schulleiter Prof. Alois Ernst Ehbrecht und ihre Lehrkraft Katharina Baumeister von ihrer Idee, das Projekt in Eigenregie fortzuführen. Im vergangenen Schuljahr konnten sich die Schüler und Lehrkräfte an dem von ihr zubereiteten Kaffee stärken. Auf diese Weise wurde das Konsumverhalten nicht nur kritisch hinterfragt, sondern ein weiteres Herzensprojekt unterstützt. Die Einnahmen spendet Laureen dem Hausaufgabenhilfeprojekt „Etui“. An neun Hildesheimer Standorten helfen unsere Schüler den Kindern und Jugendlichen, in Kooperation mit dem Caritasverband für Stadt und Landkreis Hildesheim e.V., bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben. Im Rahmen des Abschlussgottesdienstes überreichte Laureen die Einnahmen der Projektkoordinatorin Nadine Schreter. Der Einsatz der Schülerin zeigt: Mit wenigen Mitteln kann viel erreicht werden.

    (Text und Foto: Daniel Prüfer)

    In: Etui

    Hausaufgabenhilfe Etui

    29. Mai 2016

    In: Etui

    Arbeiten, um zu helfen

    19. Dezember 2011

    Schüler der Elisabeth-von-Rantzau-Schule engagieren sich für die Hausaufgabenhilfe „ETUI“

    Marina Freise im Gespräch mit Bewohnerin des Altenheims "Magdalenenhof"

    Hilke Meyer kennt es nicht anders. Die 19-Jährige hilft  ihren Eltern, seit sie klein ist. Die Pferdepension „Meyer’s Hof“ beherbergt aktuell 25 Tiere. „Ferien oder Urlaub gibt es nicht. Für mich ist es normal, hier zu arbeiten. Die Arbeit mit Pferden macht aber auch Spaß“, erzählt die Pferdeliebhaberin.

    Hilke ist  Schülerin an der Elisabeth-von-Rantzau-Schule und wird im nächsten Jahr ihre Fachhochschulreife erwerben. An diesem Morgen hat sie keinen Unterricht. Mit ihren Mitschülerinnen Annika Brunotte (17) und Reneé Sophie Hain (18) ist sie seit 8.00 Uhr auf den Beinen. Die drei haben die Halle gekehrt, die Boxen ausgemistet und die Pferde bewegt. Früh  mussten sie aufstehen, aber immerhin für einen guten Zweck. „Etui“ heißt das Projekt, mit dem die Schüler der Elisabeth-von-Rantzau-Schule sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche an sechs Standorten in Hildesheim bei den Hausaufgaben unterstützen. weiterlesen…

    In: Etui, Pressemitteilungen

    Kooperationsprojekt ETUI

    26. Oktober 2010

    Ein Schuljahr lang machen sich die Auszubildenden der Klassen BFS Sozialassistent/in einmal die Woche auf den Weg in eine von acht sozialpädagogischen Einrichtungen in Hildesheim, um benachteiligten Kindern und Jugendlichen bei Hausaufgaben zu helfen, Lesen zu üben, Lernmaterial herzustellen oder für Klassenarbeiten zu pauken.

    ETUI heißt dieses Kooperationsprojekt der Elisabeth-von-Rantzau-Schule mit dem Caritasverband für Stadt und Landkreis Hildesheim e.V.  Für den Erfolg von ETUI sind seit dem Schuljahr 2008/2009 alle Auszubildenden des ersten Sozialassistentenjahrgangs mitverantwortlich.

    Das praxisnahe Projekt ist vor allem aus dem Wunsch der Schülerschaft entstanden, sich in der Region sozial zu engagieren. Von dem Ziel, die außerschulischen Lernbedingungen für Kinder und Jugendliche zu verbessern und ihnen individuelle Hilfestellung zu geben, profitieren auch die Auszubildenden. Eine der Engagierten berichtet rückblickend:

    „Wir wollten Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund helfen und Erfahrungen in der Arbeit mit ihnen sammeln. Wir sind davon ausgegangen, dass es für uns „Neulinge“ schwer wird, in solchen Brennpunkten anderen Schülern bei den Hausaufgaben zu helfen. Durch die gute Vorbereitung in der Elisabeth-von-Rantzau-Schule und durch die tatkräftige Unterstützung der Erzieher und Sozialarbeiter vor Ort konnten wir unsere Aufgaben gut meistern und sind so mit einem guten Gefühl wie auch „gestärktem Selbstbewusstsein“ ins zweite Ausbildungsjahr gegangen. Wir haben mit dem Etui-Projekt viele nette Leute kennengelernt und eine Zeit erlebt, die wir nicht missen möchten.“

    Link zur Projektseite auf www.caritas-hildesheim.de

    In: Etui